Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Einsatz in Kölpinsee

Der „Zentrale Wasserrettungsdienst Küste“ der DLRG sichert jährlich ab Frühjahr bis in den Herbst hinein einen Großteil der Badestrände an Nord- und Ostsee ab.

Der „Zentrale Wasserrettungsdienst Küste“ der DLRG sichert jährlich ab Frühjahr bis in den Herbst hinein einen Großteil der Badestrände an Nord- und Ostsee ab. Hierzu bedarf es regelmäßig des ehrenamtlichen Engagements von rund 5000 Rettungsschwimmern.

Die Eisenacherin Petra Neupert ist auf der Ostseeinsel Usedom schon seit über 30 Jahren für die DLRG im Einsatz. Im August dieses Jahres übernahm sie für eine weitere Woche die Leitung der Rettungszentrale von Kölpinsee. Unterstützt wurde sie hierbei durch ihre Vereinsschwimmer vom SV Wartburgstadt Eisenach. Das Team von Trainerin Cornelia Rose sammelte in den letzten 2 Jahren bereits praktische Erfahrungen im Freiwasser-schwimmen und absolvierte in dieser Zeit auch erfolgreich den Rettungsschwimmerkurs.

Hauptaufgabe war insbesondere die Absicherung des reibungslosen Badebetriebes am Strand von Kölpinsee durch Einsätze auf der Zentrale sowie 2 weiteren Rettungstürmen, aber auch die praktische Ausbildung und das regelmäßige Training im Wasser. Die ausführliche Unterweisung durch eine Rettungssanitäterin vor Ort zur Durchführung von Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Badeunfällen vermittelte zusätzliche Sicherheit.

Die ehemalige Rettungssportlerin, Annalena Geyer (ESSV, DLRG Eisenach), gab ihr Knowhow im Umgang mit dem Rescueboard an die interessierte Wachmannschaft weiter, was sehr gerne angenommen und intensiv in der Praxis umgesetzt worden ist. Auf dem Ausbildungsplan standen zudem eine Bootsausbildung mit Führen des Bootes und Retten einer Person auf offener See sowie ein Buhnengang, um sich mit dem Gefahren im Buhnenbereich vertraut zu machen.

Die Mannschaft um Petra Neupert, Andrea Schützenmeister, Katja Range, Kathleen und Christian Wüst, Cornelia und Reinhard Rose sowie Annalena und Jana Geyer kehrt mit vielen neuen praktischen Erfahrungen sowie tollen Erlebnissen zurück und ist zufrieden, dass es bei den Übungen und nur kleineren Einsätzen geblieben ist. Die Eisenacher Schwimmsportler sind nach erfolgreicher Bewährung nun auch alle mit geweihtem Ostseewasser in Neptuns Reihen aufgenommen.

Zurück

Sponsoren & Partner

  • t3://file?uid=1374
  • t3://file?uid=1376
  • t3://file?uid=1368
  • t3://file?uid=1370
  • t3://file?uid=1363
  • t3://file?uid=1369
  • t3://file?uid=1367
  • t3://file?uid=1377
  • t3://file?uid=1378
  • t3://file?uid=1362
  • t3://file?uid=1360
  • t3://file?uid=1373
  • t3://file?uid=1365
  • t3://file?uid=1372
  • t3://file?uid=1364
  • t3://file?uid=1375
  • t3://file?uid=1371
  • t3://file?uid=1366
  • t3://file?uid=1361
  • t3://file?uid=1355
  • t3://file?uid=1356
  • t3://file?uid=1354
  • t3://file?uid=1359
  • t3://file?uid=1353
  • t3://file?uid=1357
  • t3://file?uid=1358